DAS MONUMENTAL-RELIEF IN BOZEN:
VON HANS PIFFRADER ZU HANNAH ARENDT

IMPRESSUM

Bauherr: Autonome Provinz Bozen – Südtirol

Eigentümer: Italienischer Staat, Stadt Bozen

Künstlerisches Projekt: Michele Bernardi, Arnold Holzknecht

Kommission für die Einordnung des Gebäudekomplexes um den Gerichtsplatz und des Monumentalreliefs von Hans Piffrader in ihren historischen Kontext:
Andrea Di Michele, Daniele Ferrara, Hannes Obermair, Christine Roilo, Ugo Soragni, Silvia Spada

Design und künstlerische Leitung Schriftband:
Gruppe Gut Gestaltung

Projektmanagement:
Amt für Bauerhaltung, Daniel Bedin, Norberto Antonioni

Kabinettchef des Landeshauptmanns: Dominik Holzer

Kabinettschefin des Bürgermeisters von Bozen: Sabrina Michielli

Agentur für Staatsgüter: Ivana Zanini

Projekt, Bauleitung und Sicherheitskoordination: Luca Marchesoni

Statische Abnahme: Renzo Croce

Bauarbeiten: Bolzano Costruzioni Srl

Elektroarbeiten: M.G.M. electric Srl

Installation Schriftzug:
Neon Alpi Srl

Übersetzungen:
Amt für Sprachangelegenheiten, Ladinisches Pädagogisches Institut, Peter James Brannick

Bildverweise und Fotos:
Südtiroler Landesarchiv, Stadtarchiv Bozen, Agentur für Staatsgüter, Foto Oskar Da Riz, Norberto Antonioni, Gruppe Gut Gestaltung, Luca Marchesoni

Danksagungen:
Waltraud Kofler Engl, Alfredo Morlacchi, Giampaolo Morlacchi

Programmierung Website: hantha – die Webexperten